Theater Drachengasse

Rabatt: 2,00 € auf das reguläre Ticket

Zwischen Mainstream und Avantgarde Theater für alle
Das Theater Drachengasse, 1981 von Emmy Werner gegründet, ist in seiner wechselvollen Geschichte – vom „Spielraum für kulturelle Aktivitäten von Frauen“ zur professionellen Bühne mit engster Bindung an die Freie Szene – seinem Gründungsanspruch treu geblieben: Theatermacherinnen zu fördern, ohne dabei Theatermacher auszuschließen.

Theater Drachengasse
Mit unseren Eigenproduktionen besetzen wir seit Jahren mit Erfolg zeitgenössische Positionen: neues Autorentheater, Erst- und Uraufführungen, inhaltlich brisant und formal anspruchsvoll, dennoch immer „accessible“ – Theater für alle.

Unser Anliegen ist zeitgenössisches Theater, das intelligente Unterhaltung und anregende Konfrontation bietet. Das heißt: neue Stücke, kontroversielle Themen – spannend und oft mit Witz und Ironie präsentiert. Unser besonderes Interesse gilt – ob bei Inhalt, Stückwahl oder Regie – den Frauen.

Unser Rezept – die Kombination aus Neuem, Experimentellen und bewährter Professionalität hat uns anhaltenden Erfolg gesichert. Qualität und Inhalt der Aufführungen haben die Drachengasse zum sicheren Tipp in Wiens Off-Szene gemacht.

 

Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges!

All das Schöne von Duncan Macmillan mit Jonny Donahoe
Deutsch von Corinna Brocher
Österreichische Erstaufführung, Eigenproduktion Theater Drachengasse

Wo: Theater Drachengasse
Wann: 4. – 23. November 2019 , Di-Sa um 20 Uhr
Weitere Informationen: unter http://www.drachengasse.at/

Schokolade. Wasserschlachten. Beide Hälften vom Twinni bekommen. Drei von unzähligen Dingen, die eine Siebenjährige nach dem Suizidversuch ihrer Mutter auflistet, um sie an die Schönheit des Lebens zu erinnern. Immer wieder kehrt sie zu ihrer Liste zurück, die als kindliches Geschenk beginnt, zur pubertären Kampfansage und zum Rettungsanker in der eigenen Beziehung wird, bis sie bei einer Million endet. Eine Million Gründe, weiter zu leben.

Brilliant ist diese österreichische Erstaufführung in der Tat. Und einfach schön. Falter
Bilgeri führt mit einer großartigen Leichtfüßigkeit durch den Abend. Der Standard

Regie: Esther Muschol
Bühne, Kostüm: Ágnes Hamvas
Musik: Rupert Derschmidt
Regieassistenz: Carmen Jelovcan
Es spielen: Michaela Bilgeri, Andreas Dauböck

Rechte bei Rowohlt Theaterverlag Hamburg

*Mit dem EasyCityPass Wien Gutschein erhalten Sie pro Person eine Eintrittskarte um € 17 statt € 19, gültig für alle Aufführungen im Theater oder Bar&Co in der Spielsaison. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Drei von unzähligen Dingen, die eine Siebenjährige nach dem Suizidversuch ihrer Mutter auflistet, um sie an die Schönheit des Lebens zu erinnern. Immer wieder kehrt sie zu ihrer Liste zurück, die als kindliches Geschenk beginnt, zur pubertären Kampfansage und zum Rettungsanker in der eigenen Beziehung wird, bis sie bei einer Million endet. Eine Million Gründe, weiter zu leben.
Drei von unzähligen Dingen, die eine Siebenjährige nach dem Suizidversuch ihrer Mutter auflistet, um sie an die Schönheit des Lebens zu erinnern. Immer wieder kehrt sie zu ihrer Liste zurück, die als kindliches Geschenk beginnt, zur pubertären Kampfansage und zum Rettungsanker in der eigenen Beziehung wird, bis sie bei einer Million endet. Eine Million Gründe, weiter zu leben.
Drei von unzähligen Dingen, die eine Siebenjährige nach dem Suizidversuch ihrer Mutter auflistet, um sie an die Schönheit des Lebens zu erinnern. Immer wieder kehrt sie zu ihrer Liste zurück, die als kindliches Geschenk beginnt, zur pubertären Kampfansage und zum Rettungsanker in der eigenen Beziehung wird, bis sie bei einer Million endet. Eine Million Gründe, weiter zu leben.
Drei von unzähligen Dingen, die eine Siebenjährige nach dem Suizidversuch ihrer Mutter auflistet, um sie an die Schönheit des Lebens zu erinnern. Immer wieder kehrt sie zu ihrer Liste zurück, die als kindliches Geschenk beginnt, zur pubertären Kampfansage und zum Rettungsanker in der eigenen Beziehung wird, bis sie bei einer Million endet. Eine Million Gründe, weiter zu leben.

Weißer Rauch: Pocahontas im Virginia-Megastore
Uraufführung
Koproduktion: 3000THEATER und Theater Drachengasse

Wo: Bar&Co
Wann: 21. – 24. Oktober und 4., 5. und 7. – 9. November 2019 um 20 Uhr
Weitere Informationen: unter http://www.drachengasse.at/

Ein ikonisches Bild: Die Native American wirft ihren Körper schützend zwischen Kolonist und Waffe. Schützt mit ihrem Körper den seinen und gibt mit ihrem Körper das Land. Das ikonische Bild: Landnahme sowie Körpernahme. Kolonialgeschichte ist Vergewaltigung. Fortgeschrieben in den Geschichten, die davon erzählen. Darüber wächst kein Gras. Auch kein Tabak.

Text: Effe U Knust
Regie: Anna Laner
Video: Elke Auer
Mit Nancy Mensah-Offei

*Mit dem EasyCityPass Wien Gutschein erhalten Sie pro Person eine Eintrittskarte um € 17 statt € 19, gültig für alle Aufführungen im Theater oder Bar&Co in der Spielsaison. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit unseren Eigenproduktionen besetzen wir seit Jahren mit Erfolg zeitgenössische Positionen: neues Autorentheater, Erst- und Uraufführungen, inhaltlich brisant und formal anspruchsvoll, dennoch immer "accessible" - Theater für alle.
Mit unseren Eigenproduktionen besetzen wir seit Jahren mit Erfolg zeitgenössische Positionen: neues Autorentheater, Erst- und Uraufführungen, inhaltlich brisant und formal anspruchsvoll, dennoch immer "accessible" - Theater für alle.
Mit unseren Eigenproduktionen besetzen wir seit Jahren mit Erfolg zeitgenössische Positionen: neues Autorentheater, Erst- und Uraufführungen, inhaltlich brisant und formal anspruchsvoll, dennoch immer "accessible" - Theater für alle.
Mit unseren Eigenproduktionen besetzen wir seit Jahren mit Erfolg zeitgenössische Positionen: neues Autorentheater, Erst- und Uraufführungen, inhaltlich brisant und formal anspruchsvoll, dennoch immer "accessible" - Theater für alle.

Adresse:
Theater Drachengasse/ Bar&Co
Fleischmarkt 22
1010 Wien

Öffnungszeiten:
Bestellungen und Vorverkauf
Di – Sa 15:30 Uhr – 19:00 Uhr

Abendkasse
Di – Sa ab 19:00 Uhr

Kontakt:
Telefon: +43 – 513 14 44
Email: karten@drachengasse.at
Website: www.drachengasse.at

Anbindung:
U-Bahn: U1, U4 Schwedenplatz

Tarifzone: Kernzone